Die besten Keilkissen fürs Bett

Wer kennt das nicht – abends liegt man im Bett und freut sich auf eine ruhige, erholsame Nacht und dann geht’s los: Sodbrennen. Fast jeder Mediziner rät in diesem Fall zur Umstellung der Ernährung, mehr Bewegung und Vorsicht bei würzigen Speisen. Doch sind das wirklich die einzigen Maßnahmen die hier Abhilfe schaffen können?

Keilkissen fürs Bett online kaufen

Natürlich ist eine genaue Diagnose und daraus erfolgreiche Behandlung abhängig von den genauen Beschwerden. Allerdings gibt es alternativ zu den klassischen Ratschlägen spezielle Keilkissen, die in diesem Fall tatsächlich ein wirksames Mittel gegen Sodbrennen, Reflux und saures Aufstoßen sind.

Was sind Keilkissen fürs Bett?

Reflux-Probleme tauchen meist erst in der Nacht vor oder während dem Schlafen auf. Das liegt daran, dass der Körper tagsüber in der Regel eine aufrechte Position hat und somit der Magensaft keine Möglichkeit hat aufzusteigen.

Abends jedoch entspannt sich die Muskulatur gerade in der liegenden Position noch mehr und es kommt zu einer Erschlaffung des Magenmuskels, da hier die Speiseröhre und der Magen eine ebene Fläche bilden. So kann der Magensaft ungehindert zurück in die Speiseröhre fließen und das unangenehme Sodbrennen begünstigen.

Empfehlung
maxVitalis
maxVitalis Keilkissen Bett
Orthopädisches Bett-Keilkissen Das praktische Keilkissen eignet sich ideal zur rückenfreundlichen Hochlagerung des Oberkörpers im Bett. So können Beschwerden wie Durchblutungsstörungen, Atem- und Verdauungsprobleme, Reflux und Schnarchen gelindert werden. Bei Amazon ansehen * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 69,99€.

Ein Reflux Kissen kann hier auf alternative Weise dauerhafte und wirksame Linderung verschaffen, in dem es durch eine effektive Unterstützung des Liegekomforts und eine Erhöhung des Oberkörpers dem Rückfluss des Magensaftes und somit Sodbrennen effektiv entgegenwirkt.

Nicht nur zum Schlafen sind diese Keilkissen ein absolutes Highlight. Auch wenn Sie abends noch lesen oder fernsehen, können Sie so eine komfortablere Liegeposition einnehmen.

Keilkissen bei Refluxproblemen

Das Anti-Reflux-Kissen ist kein gewöhnliches Kopfkissen – sondern ein Keilkissen wie man es beispielsweise für den Stuhl oder Autositz kennt.

Es ist jedoch im Vergleich dazu wesentlich größer und bietet so für den gesamten Oberkörper eine schräge, ansteigende eben keilförmige Liegefläche.

Durch diese spezielle Form wird nicht nur der Kopf erhoben, auch die Schultern und der Oberkörper profitieren so von der Erhöhung. In weiterer Folge führt dies dazu, dass der Magen tiefer als die Speiseröhre liegt.

Mit Keilkissen kommt es zwar trotzdem zu nächtlichen Refluxepisoden, jedoch verweilt der Magensaft kürzer in der Speiseröhre.

Keilkissen gegen Reflux für alle Schlafpositionen

Es spielt keine Rolle ob Sie lieber auf dem Rücken, der Seite oder auf dem Bauch schlafen. Denkt man an so ein Keilkissen fürs Bett befürchtet man oft gleich das schlimmste, z.B. dass man die ganze Nacht auf dem Rücken liegen muss. Für manche ist diese Vorstellung der absolute Alptraum – beim Keilkissen ist dies jedoch nicht der Fall.

Der Großteil der Menschen ist Seitenschläfer. Wenn Personen die rechte Seite zum Liegen präferieren, ist es wahrscheinlicher, dass diese vermehrt an Sodbrennen leiden, als Personen, die lieber die linke Seite bevorzugen. Dies ist auf anatomische Gründe zurückzuführen.

Seitenschläfer-Schlafposition

Die meisten Menschen schlafen gern in der Seitenlage. Bild: ©Antonioguillem – stock.adobe.com

Seitenschläfer zu sein ist jedoch kein Hindernis, ein Anti-Reflux-Kissen zu verwenden, im Gegenteil. Es gibt spezielle Seitenschläferkissen, die helfen, die gewünschte Schlafposition einzuhalten und nicht so oft die Schlafposition zu wechseln.

Die Seitenschläferkissen sind meist lang und zylindrisch, gebogen oder hakenförmig – egal welche Form Sie präferieren, ein anschmiegsames Reinkuscheln ins Bett und ein daraus resultierender erholsamer Schlaf ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit garantiert. 🙂

Um auf alle Eventualitäten gerüstet zu sein, kombinieren Sie einfach beide Kissen zusammen: ein Seitenschläfer- und Keilkissen fürs Bett, damit liegen Sie im wahrsten Sinne des Wortes auf der sicheren Seite.

Keilkissen fürs Bett, wo kaufen?

Sie können Keilkissen fürs Bett sowohl im Fachhandel als auch online erwerben. Viele führende Matratzenfachgeschäfte bieten diese Produkte in ihrem Standardsortiment an. In diversen Sanitätshäusern und teilweise auch in ausgewählten Drogeriemärkten werden Sie diesbezüglich fündig.

Wenn Sie sich für den Onlinekauf entscheiden, profitieren Sie von mehreren Punkten auf einmal:

Sie haben den direkten Vergleich von Preis- und Erfahrungsberichten auf einen Blick und können bei Bedarf auch noch zusätzliche Quellen heranziehen. Des Weiteren haben Sie auch gleich eine größere Auswahl zur Verfügung.

Viele Onlineshops bieten auch direkte Beratungen in Form von Chats an, das wiederum kommt einem persönlichen Beratungsgespräch im Fachhandel sehr nahe.

Der Kauf im Fachhandel bringt den Vorteil mit sich, dass Sie die gewählten Produkte direkt vor Ort ansehen und ausprobieren können. Zusätzlich können mehrere Modelle vor Ort direkt miteinander verglichen werden und im Falle einer Kaufentscheidung können Sie Ihr Keilkissen sofort mit nach Hause nehmen.

Keilkissens fürs Bett: Kauftipps

Die meisten Keilkissen bestehen aus Schaumstoff, es gibt aber auch aufblasbare Modelle. Diese sind nur ratsam, wenn Sie viel reisen oder oft unterwegs sind, da sie wesentlich platzsparender sind als die Schaumstoffmodelle.

Drei wichtige Punkte, die Sie beim Kauf Ihres Keilkissens unbedingt beachten sollten:

  • Die Größe

Eine Einheitsgröße an sich gibt es nicht, da die meisten Hersteller individuelle Größentabellen anbieten, woraus Sie Ihre Wunschgröße auswählen können. Wichtig ist nur, dass Sie darauf achten, dass das Keilkissen breit genug ist, damit der ganze Oberkörper darauf Platz hat und Sie auch beim Wechsel der Schlafposition nicht unnötigerweise geweckt werden.

  • Die Stabilität

Wie auch bei der Matratze, ist auch hier der Härtegrad ein wichtiger Punkt. Ist es zu weich, sinken Sie zu sehr ein und Verspannungen kündigen sich an. Ist es zu hart, folgt ein ähnlicher Effekt. Seien Sie deshalb aufmerksam und lassen Sie sich bei Bedarf ausführlich beraten.

  • Der Bezug

Achten Sie aus hygienischen Gründen auf einen pflegeleichten, abnehmbaren und waschbaren Bezug. Die meisten Kissen sind bereits damit ausgestattet.

Titelbild: ©maxVitalis – Partner bei Amazon.de