Die besten Kniekissen im Check

Es gibt eine große Vielfalt an orthopädischen Kissen: für den Kopf, den Rücken, das Gesäß und auch für die Beine. Besonders beliebt, vor allem bei Seitenschläfern, ist das orthopädische Kniekissen. Es passt sich optimal an die individuelle Anatomie des Körpers an und unterstützt so ein entspanntes Liegen. Die ergonomische Form sorgt auch für eine gesündere Ausrichtung der Wirbelsäule und des Beckens.

Kniekissen online kaufen

Wenn Sie auf der Suche nach einem passenden Kniekissen sind, finden Sie online eine riesige Auswahl an zahlreichen Modellen:

Besonders praktisch sind die vielen Test- und Erfahrungsberichte sowie die passenden Preisvergleiche auf einen Blick. Dadurch haben Sie den Vorteil, ein für Sie entsprechendes Modell schnell und günstig zu erwerben und das auch noch bequem nach Hause geliefert zu bekommen.

Was ist überhaupt ein Kniekissen?

Im Grunde ist ein Kniekissen ein speziell angepasstes Kissen für die Beine. In erster Linie profitieren Seitenschläfer von dieser Art von Kissen, da die Füße hier oft aneinandergeschlagen werden und es dadurch zum aneinander reiben von Hautstellen kommt, was oft mit Schmerzen einhergeht.

Ein orthopädisches Kniekissen kann hier Abhilfe schaffen und für entspannten, ruhigen und schmerzfreien Schlaf sorgen. Das Kissen bietet für viele Seitenschläfer ausreichend Komfort und Unterstützung zwischen den Knien. Dies kann am effektivsten gewährleistet werden, wenn es sich um spezielle Kniekissen handelt, die sich an die natürlichen Konturen des Körpers anpassen.

Die meisten Modelle sind sanduhrförmig und werden direkt zwischen den beiden Knien angewendet. Andere sind keilförmig und werden in der Regel von Rückenschläfern verwendet und dabei unter den Knien platziert.

Welche Arten von Kniekissen gibt es?

Bevor Sie sich für ein Kissen entscheiden, sollten Sie sich unbedingt Gedanken machen, welche Art von Kissen Sie bevorzugen. Natürlich kann ein endgültiges Urteil erst erfolgen, wenn Sie das Kissen in der Hand gehabt und die Unterschiede erkannt haben.

Um aber schon mal eine Idee davon zu haben, stellen wir Ihnen die einzelnen Varianten hier vor.

Memory-Foam

Eine der beliebtesten Varianten sind die Kniekissen mit Memory-Foam. Das bedeutet, die Kissen sind mit einem speziellen Schaum ausgestattet, der wieder in seine ursprüngliche Form zurückkehrt. Der große Vorteil hier ist, dass sich die Konturen perfekt und individuell an den Köper anpassen.

Empfehlung
Orthopädisches Kniekissen
Kniekissen Memory Foam
Memory Foam Das orthopädische Slumbar Keilkissen besteht aus hochwertigem Memory Foam, das so geformt ist, dass es bequem zwischen die Beine passt. Perfekt für Seitenschläfer geeignet. Bei Amazon ansehen * Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung lag der Preis bei 22,99€.

Durch seine einfache Handhabung ist er auch während des Schlafs angenehm und stört selbst bei Bewegungen Ihren Schlaf nicht.

Kniekissen mit Buchweizenfüllung

Diese Kniekissen verfügen über einen Innenkern, der befüllt werden kann. Durch diese Eigenschaft bieten sie die ideale Körperpassform. Ein möglicher Nachteil könnte sein, dass Kissen mit Wasser gefüllt die Wärme beeinflusst, was sich wiederum negativ auf die Schlafqualität auswirken kann.

Mit einer Buchweizenfüllung kann sich das Wasser aufgrund der kleinen Größe der Buchweizen fließend bewegen. Durch minimale Verstärkungen im Innenkern kommt es auch zu keiner Klumpen- oder Knotenbildung.

Beide Elemente kombiniert sorgen für einen angenehmen Temperierung und verhindern so einen Wärmestau. Ein zusätzlicher Pluspunkt bei dieser Variante ist die individuelle Einstellung des Füllgrads. So kann jeder für sich entscheiden, welcher Widerstand der bequemste ist.

Gelkissen

Gelkissen sind eine Art Mikrofasern aus Memory-Schaum. Das macht sie nochmal um eine Spur bequemer als die klassischen Memory-Foam Kissen.

Ihre Besonderheiten sind die einfache Pflege, die hypo-allergenen Eigenschaften sowie ein einzigartiges Stützsystem für Nacken und Rücken.

Ein möglicher Nachteil für manche könnte die weiche Füllung sein. Des Weiteren kann es hin und wieder zur Klumpenbildung kommen, allerdings lassen sich diese in der Regel leicht auf massieren.

Latex

Latex ist ein festes Material, das durch diese Eigenschaft auch nicht abflacht. Es ist gerade bei Seitenschläfern sehr beliebt, da es durch seine Festigkeit eine konstante Unterstützung für Wirbelsäule und Nacken abgibt.

Für wen sind Kniekissen geeignet?

Durch die überwiegend sitzenden oder stehenden Berufe und auch Bewegungsmangel im Alltag steigt die Anzahl der Menschen mit Rücken- oder Knieschmerzen. Besonders dann, wenn der Körper zur Ruhe kommt, melden sich die Schmerzen erst schleichend und während des Schlafs werden sie immer deutlicher spürbar.

Kniekissen für Seitenschläfer

Viele Seitenschläfer schwören auf Kniekissen. Bild: ©Antonioguillem – stock.adobe.com

Das führt oft zu falschen Schonhaltungen und damit verbunden schlechten Schlafpositionen. Um sowohl die Knie, den Rücken und den Nacken bestmöglich zu unterstützen, ist ein Kniekissen, auch mit orthopädischen Eigenschaften, ein sehr guter erster Schritt in Richtung erholsamen Schlaf und schmerzfreies Aufstehen am Morgen.

Wer profitiert am meisten von Kniekissen?

  • Personen mit Schmerzen im Knie- und Rückenbereich
  • Menschen mit schweren, müden Beinen (Restless-Legs-Syndrom*)
  • Schwangere
  • Rücken- oder Seitenschläfer

*RLS ist eine Erkrankung, bei der betroffene Menschen mit schmerzhaften Gefühlen in den Beinen zu kämpfen haben. Diesen sind sie besonders dann, wenn Sie zur Ruhe kommen und sich hinlegen, am stärksten ausgesetzt.

Dadurch kommt es nachts zu übermäßigen Bewegungen der Beine was sich wiederum erheblich auf die Schlafqualität auswirkt. Ein Kniekissen kann hier für zusätzliche Stabilität sorgen und so ein ständiges Bewegen der Beine verhindern.

Die Vorteile eines Kniekissens

Ein Kniekissen schützt vor unangenehmem Zusammenprallen der Beine und der einzelnen Gelenke und damit verbundenen Schmerzen. Oft kommt es dabei auch zu aneinanderreiben der einzelnen Haut- und Körperpartien, was wiederum zu Hautreizungen führen kann.

Das Kniekissen gibt es nicht nur als klassisches Modell, sondern ist auch als orthopädisches Kniekissen erwerbbar. Somit tun Sie nicht nur Ihrer Schlafqualität einen großen Gefallen, sondern unterstützen Ihren Rücken und Ihre Knie nach fachmännischer Anleitung.

Gerade die Kissen mit Memory-Foam sind durch ihre weichen Eigenschaften besonders beliebt bei Konsumenten. Sie passen sich dem Körper optimal an und kehren immer wieder in ihre ursprüngliche Form zurück. Dadurch erlangt Ihre Wirbelsäule die optimale Ausrichtung und unterstützt so einen erholsamen Schlaf.

Die möglichen Nachteile bei diesem Hilfsmittel möchten wir Ihnen nicht vorenthalten. Allerdings beschränken sich diese auf lediglich zwei Punkte:

  • Im Sommer ist wärmespeicherndes Material nicht empfehlenswert
  • Wenn der Schaumstoff zu hart ist, kann es möglicherweise zur falschen Wirkungsweise und somit auch zu möglichen Unbequemlichkeiten führen

Zusammenfassend überwiegen aber die Vorteile, welche für Menschen mit körperlichen Beschwerden zu sicher erholsamerem Schlaf führen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten

Informieren Sie sich vor dem Kauf über sämtliche Möglichkeiten. Nutzen Sie dazu das Internet, die zahlreichen Angebote mit passenden Erfahrungs- und Testberichten sowie auch Preisvergleichen dazu.

Natürlich können Sie sich bei einem persönlichen Gespräch direkt im Fachhandel informieren. Hier haben Sie den klaren Vorteil, dass Sie die Modelle gleich vorab in die Hand nehmen und in den meisten Fällen auch ausprobieren können.

Viele Händler bieten die Möglichkeit, eines „Kaufs auf Probe“. Das heißt, Sie entscheiden sich für ein Kniekissen, nehmen dies mit nach Hause und wenn Sie damit nicht zufrieden sind, können Sie es innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens zurückbringen.

Worauf Sie beim Kauf achten sollten, haben wir hier für Sie zusammengefasst:

#1: Das Material

Die einzelnen Kniekissen-Arten haben wir Ihnen bereits vorgestellt. Beim Material geht es allerdings nicht nur um die Füllung, auch der Bezug ist ein wesentlicher Punkt. Hier gibt es viele Alternativen, aus denen Sie wählen können.

Aus hygienischen Gründen sollten Sie hier unbedingt ein Modell mit waschbarem Bezug nehmen. Gerade in den wärmeren Jahreszeiten schwitzt man mehr und da möchte man dann doch lieber ein sauberes Kniekissen auf der Haut und im Bett wissen.

#2: Die Form

Die meisten Konsumenten bevorzugen Kniekissen, die sich die ganze Nacht über flexibel an die Bewegungen anpassen. Das sorgt für einen erholsameren Schlaf und erhöht auch den Komfort.

Deshalb empfehlen Experten hier klar die Modelle aus Schaumstoff, da sie eben durch ihre einzigartige Anpassungseigenschaft perfekt eine optimale Ausrichtung fördern und bei Nichtnutzung in ihre ursprüngliche Form zurückkehren

#3: Die Höhe

Die Höhe des Kniekissens hängt von der individuellen Körpergröße und dem Gewicht ab.

In den meisten Fällen reichen aber 12 cm aus, da kleine Anpassungen auch im Nachhinein vorgenommen werden können.

Unser Fazit

Für die Verbesserung der Schlafqualität bei den genannten Problemen ist ein Kniekissen eine sinnvolle Investition. Die Verwendung eines Kniekissens hat belegte positive Auswirkungen auf die allgemeine Gesundheit und das Wohlbefinden, da es die Schlafqualität und somit auch die Lebensqualität durch viele Punkte positiv beeinflusst.

Titelbild: ©nito – stock.adobe.com