Die besten ergonomischen Bürostühle im Test 2022

Sie suchen nach dem perfekten ergonomischen Bürostuhl für Ihre Bedürfnisse? Was macht überhaupt einen ergonomischen Bürostuhl aus? Wir haben uns die Testsieger genau angesehen und die wichtigsten Informationen rund um das Thema für Sie auf einen Blick zusammengefasst!

Wir haben diesen Inhalt das letzte Mal am 16.03.2022 aktualisiert! Folgende Daten wurden aktualisiert: Unsere Testsieger sowie die Verfügbarkeit der Produkte.

Yaasa Chair
Top Preis-Leistung
Yaasa Chair
4.8/5
SIHOO Bürostuhl
Tolle Ausstattung
SIHOO Bürostuhl
4.3/5
Topstar Head Point SY
Günstig und solide
Topstar Head Point SY
4.7/5
Ergotopia® NextBack
Top-Modell
Ergotopia Nextback
4.5/5
Inhalt

Ergonomische Bürostühle im Vergleich 2022

Langes Sitzen schadet bekanntlich auf Dauer der Gesundheit. Mit einem entsprechenden Equipment wird am Arbeitsplatz eine möglichst gesunde Sitzhaltung unterstützt. Ein ergonomischer Bürostuhl eignet sich am besten dafür. Dieser passt sich individuell an den Körper an und verfügt über eine ergonomische Form.

Unser Testsieger: der ergonomische Bürostuhl von Yaasa

Der ergonomische Bürostuhl von Yaasa ist mit tollen Features ausgestattet, welche die Sitzqualität deutlich aufwerten und ein bequemes Sitzen (auch über längere Zeit) ermöglichen:

Yaasa Chair in Weiß
Unsere Bewertung:
4.8/5

Die Vor- und Nachteile des Yaasa Chair

Unsere Bewertung für den Yaasa Chair

Das minimalistische und moderne Design des ergonomischen Bürostuhls spricht uns sehr an. Im Vergleich zu einem Gaming Stuhl nimmt er deutlich weniger Platz ein. Die Rückenlehne ist netzartig aufgebaut und sorgt so für eine andauernde Luftzirkulation. Gerade für die warmen Sommermonate finden wir das besonders angenehm. 

Design 100%
Material 95%
Funktionen 95%
Preis-Leistung 95%
Gesamt 96.25%

Der Sitzpolster schmiegt sich trotz seiner härteren Konstruktion angenehm an den Körper an. So hat man nicht das Gefühl im Polster zu versinken. Durch den nötigen Widerstand wird auch eine bessere Sitzhaltung gefördert, weil die Stützfunktion ausgeprägter ist. Das gefällt uns an diesem Modell besonders gut.

Individualität auf höchster Stufe

Absolut top finden wir die 6 Einstelloptionen: Sitzhöhe, Sitztiefe, Rückenlehne-Widerstand, Lordosenstütze sowie Armlehnen sind individuell einstellbar. Dank der 4 Neigungsverriegelungspositionen ermöglicht der Testsieger vom europäischen Hersteller Yaasa ein dynamisches Sitzen.

Die Antischock-Arretierung passt sich an jedes Gewicht an und verhindert, dass die Rückenlehne nachgibt. Beide Funktionen bringen mehr Flexibilität und Beweglichkeit in den Arbeitsalltag.

Yaasa Stuhl Erfahrungen
Ich bin mit meinem Yaasa Chair in Weiß absolut zufrieden und kann ihn nur weiterempfehlen! 🙂

In Summe gefällt uns der Testsieger aus der Schweiz richtig gut. Ob im Home-Office oder im Büro – anpassbare Arbeitsbedingungen und die Unterstützung der körperlichen Gesundheit werden immer wichtiger. Deshalb empfehlen wir diesen Bürostuhl klar weiter, da er uns in seiner Funktionalität und durch sein puristisches Design überzeugt.

Ergonomischer Bürostuhl von SIHOO

Unter den besten Bürostühlen befindet sich auch der ergonomische Bürostuhl von SIHOO. Auch dieser tolle Bürostuhl passt aufgrund des zeitlosen Designs in so gut wie jedes Büro:

SIHOO Bürostuhl
Unsere Bewertung:
4.3/5

Die Vor- und Nachteile auf einen Blick

Unsere Bewertung für den SIHOO Bürostuhl

Der Bürostuhl von SIHOO bietet eine umfassende Ausstattung, die vor allem die ergonomischen Funktionen betreffen. Die ergonomisch geformte Kopfstütze beispielsweise ist individuell verstellbar und erleichtert laut Hersteller den Druck auf den Halswirbel.

Design 90%
Materialien 95%
Funktionen 100%
Preis-Leistung 100%
Gesamt 96.25%

Die Rückenlehne kann bis zu 120 ° nach hinten geneigt werden und besteht aus porös artigem Gewebe, was wiederum für ein angenehmes Körperklima sorgt und unnötiges Schwitzen vermeidet.

Gerade im Sommer sind die atmungsaktiven Eigenschaften der Materialien angenehm. Der hochwertige Netzüberzug des Sitzes sowie die Polsterung passen sich optimal dem Gesäß an. Durch die Abrundung am vorderen Rand wird der Druck auf die Schenkel beim Sitzen reduziert.

Dank der verstellbaren Armlehnen können Sie auch die Arme für Sie passend am Schreibtisch ablegen. Seine verstellbare Kopfstütze und die Lordosestütze sind ebenfalls hervorzuhebende Produkteigenschaften.

Ergänzend durch die verschiedenen Einstellmöglichkeiten sowie Ausstattungsmerkmale macht ihn das zu einem absoluten Topseller. Deshalb gibt es von uns einen Daumen hoch und eine klare Empfehlung für diesen Preis-Leistungs-Sieger!

Bürostühle im Test: So haben wir getestet

Das Angebot an unterschiedlichen Modellen ist groß. Bevor Sie einen ergonomischen Bürostuhl kaufen, sollten Sie verschiedene Modelle miteinander vergleichen, um das für Sie beste Produkt zu finden. Unser Testbericht hilft Ihnen hoffentlich dabei.

Für unseren Bericht haben wir unterschiedliche Produktrezensionen sowie diverse Kundenmeinungen ausgewertet und die Ergebnisse der Stiftung Warentest für Sie zusammengefasst. Einige Modelle (beispielsweise den Yaasa Chair oder auch den aeris swopper) haben wir im Übrigen schon längerfristig in Gebrauch.

Swopper Test
Der aeris swopper ist der perfekte Hocker zum Wechseln. Ich switche täglich mehrmals zwischen swopper Hocker und Bürostuhl!

Wann immer es uns ermöglicht wird, testen wir die Produkte also über einen längeren Zeitraum selbst. Leider ist uns dies nicht bei jedem Modell möglich, da wir uns schlichtweg nicht alle Modelle kaufen können! Deshalb stützen wir uns in solchen Fällen auf vorhandene Bewertungen, die wir von unterschiedlichen Quellen akkumulieren.

So testet Stiftung Warentest Bürostühle

Stiftung Warentest nimmt jährlich die besten Bürostühle unter die Lupe und vergleicht diese miteinander. Dabei werden u.a. die Haltbarkeit, der Sitzkomfort, die Ergonomie, die Handhabung sowie der Schadstoffgehalt geprüft.

Manche Modelle hielten trotz angegebener Maximalbelastung dem Belastungstest nicht stand. Bei einem Modell brach sogar der Sitz. Häufige Mängel waren scharfkantige Gasfedern und Bedienelemente, die das Risiko bargen, sich die Finger einzuquetschen.

Außerdem waren die Rollen in vielen Fällen lediglich für weiche Untergründe geeignet und hinterließen auf Holzböden unschöne Kratzer. Info von uns dazu: kaum ein Hersteller schickt geeignete Rollen für sensible Böden mit. Hier muss also meistens selbst nachgerüstet werden!

Darauf kommt es bei einem ergonomischen Bürostuhl an

Ein guter ergonomischer Bürostuhl ist anpassbar, rückengerecht und einfach in der Handhabung. Günstige Bürostühle sind zwar in der Anschaffung sparsamer, doch sollten Sie daran denken, dass sie viel Zeit darauf verbringen. Ähnlich wie bei einer Matratze, sollten Sie also auch beim Bürostuhl etwas tiefer in den Geldbeutel greifen. Schließlich verbringen Sie in der Regel darauf den ganzen Tag!  

Yaasa Chair ergonomisch einstellen
Der Yaasa Chair lässt sich individuell einstellen! Bild: ©Yaasa

Achten Sie also darauf, dass sich der Bürostuhl mit diversen Einstellungen an Ihre individuellen Bedürfnisse einstellen lässt. Dazu zählen u.a.: eine verstellbare Rückenlehne, anpassbare Armlehnen sowie eine generelle Höhenverstellbarkeit.

Außerdem sollte die Rückenlehne durch atmungsaktive Materialien gut klimatisiert sein. Weiters sollte die Sitzfläche bequem, aber keinesfalls zu weich sein.

Welcher Bürostuhl ist der Beste?

Die Hersteller verwenden bei der Beschreibung gerne die Begriffe „ergonomisch“ und „rückenfreundlich“. Allerdings dient das leider häufig lediglich Werbezwecken. Aus physiotherapeutischer Sicht sind bei der Wahl des richtigen Bürostuhls wenige Kriterien (siehe oben) ausschlaggebend.

Sie sollten vor dem Kauf unbedingt unterschiedliche Produktrezensionen lesen und miteinander vergleichen. Ein einmaliges Test-Sitzen vor Ort reicht nicht aus, um die Alltagsqualität beurteilen zu können. Andere Käufer hingegen berichten meist von Langzeiterfahrungen mit dem jeweiligen Stuhl.

Wichtig sind jedenfalls eine individuell verstellbare Sitzhöhe, eine nach vorne neigbare Sitzfläche und eine ergonomische Rückenfläche samt Lordosestütze. Speziell bei der Lordosestütze kommt es auf die Höhenverstellbarkeit an. Nur wenn sie optimal platziert ist, kann sie ihre Wirksamkeit entfalten.

Ein flexibler Sitz, der sich nach vorne neigen lässt, hat den Vorteil, dass der Rücken fast automatisch eine gerade Sitzposition einnimmt. Diese Neigbarkeit ist aus unserer Sicht also eine elementare Eigenschaft eines guten ergonomischen Bürostuhls!  

Muss ein guter Bürostuhl teuer sein?

Preislich liegen teilweise Welten zwischen den unterschiedlichen Modellen. In den meisten Fällen sind die bewegungsfördernde Synchronmechaniken für die höheren Preise verantwortlich. Diese Mechaniken beurteilen und vergleichen zu können, ist allerdings kaum möglich.

Daher raten wir, eine grobe Auswahl an Modellen zu finden, um diese im Anschluss im Detail zu vergleichen und eine entscheidende Wahl zu treffen. Es muss nicht immer das teuerste Modell sein. Bedenken Sie auch, je mehr der Bürostuhl an Bewegungsmöglichkeiten bietet, desto eher lässt man sich ablenken und dazu verleiten, sich andauernd zu bewegen. Dies wirkt sich wiederum negativ auf eine effiziente Produktivität aus.

Die Anforderungen an den perfekten Bürostuhl sind hoch. Er soll die Beweglichkeit nicht einschränken, parallel dazu eine Stützfunktion erfüllen und dabei trotzdem mobil sein. An oberster Stelle steht daher, dass er sich Ihren persönlichen Vorlieben anpassen lässt. Das ist die Hauptbedingung, um rückenschonender arbeiten zu können.

Höhenverstellbarer Schreibtisch
Höhenverstellbare Schreibtische im Test

Sie suchen nach einem wirklich guten höhenverstellbaren Schreibtisch? Dann sollten Sie sich am besten unseren Testbericht dazu durchlesen.

Wesentliche Auswahlkriterien für einen Bürostuhl

Bevor Sie sich für einen ergonomischen Bürostuhl entscheiden, vergleichen Sie Ihre Favoriten anhand der folgenden Fragen miteinander:

Diese Punkte stellen die Hauptauswahlkriterien dar. Abgesehen davon ist die Größe, die maximale Belastbarkeit sowie das generelle Gesamtgewicht entscheidend. Allerdings ist dies oft Geschmackssache und hängt von der individuellen Körpergröße und dem Körpergewicht ab.

Die verarbeiteten Materialien bei Bürostühlen

Achten Sie beim Kauf auf atmungsaktive, schadstoffarme sowie hautfreundliche Materialien. Gerade in den warmen Monaten ist eine stetige Luftzirkulation wichtig, um übermäßiges Schwitzen zu vermeiden.

Bei der Rückenlehne empfiehlt sich eine Netzstruktur, da sie als besonders atmungsaktiv gilt. Allerdings hat auch eine gepolsterte Rückenlehne ihre Vorteile. Diese wiederum passt sich besser Ihrem Körper an, stützt ihn an wesentlichen Stellen und erhöht dadurch den Sitzkomfort. Ein Mix aus guter Polsterung und atmungsaktiven Netzmaterialien hat sich in der Praxis besonders bewährt!

Welcher Bezug ist der richtige?

Bezüge aus Netzstoff sind besonders atmungsaktiv und sorgen dafür, dass am Rücken kein Hitzestau entsteht. Außerdem wirkt der Netzstoff, im Vergleich zu geschlossenen Stoffen, optisch lockerer und ist pflegeleichter.

Bürostühle mit echtem Leder sind hochwertig verarbeitet und haben einen repräsentativen Charakter („Chef-Sessel“). Das Naturmaterial ist sehr strapazierfähig und langlebig. Außerdem sorgt es für ein angenehmes Sitzgefühl. Daneben hat Echtleder kleine luftdurchlässige Poren, sodass Sie weniger schwitzen.

Eine regelmäßige Reinigung wird im Übrigen empfohlen, um die Lebensdauer möglichst lange zu erhalten. Dies ist bei Echtleder einfach, da sich das Leder einfach mit einem feuchten Lappen abwischen lässt.

Modelle aus Kunstleder erinnern in ihrer Optik stark an Bürostühle aus Echtleder. Allerdings ist es die deutlich tierfreundlichere Variante. Kunstleder lässt sich leichter einfärben, daher ist die Farbauswahl deutlich größer. Die Reinigung ist ebenfalls sehr einfach.

Oft werden auch gewöhnliche Stoffe aus Polyester, Polypropylen, Leinen oder Baumwolle als Überzug verwendet. Meist fühlt sich Stoff sehr angenehm auf der Haut an und ist dabei auch noch atmungsaktiv. Die Wahl des Materials ist also dann eher Geschmacksache. Wir bevorzugen künstliche Bezüge, da sie für bessere Atmungsaktivität konzipiert sind.

Bürostuhl mit oder ohne Kopfstütze?

Eine Kopfstütze bietet die Möglichkeit, den Kopf entspannt an dieser anzulehnen. Auf diese Weise wird der Nacken entlastet. Bei den meisten Herstellern ist sie individuell einstellbar und lässt sich nach oben und unten rotieren. Speziell Menschen mit bestehenden Halswirbelsäulen-Problemen entscheiden sich meist für eine Kopfstütze, da sie Verspannungen im Nacken- und Schulterbereich vorbeugt.

Allerdings kann sie in manchen Fällen auch als störend empfunden werden. Daher empfehlen wir beide Varianten, wenn möglich, auszuprobieren, um selbst eine eigene Entscheidung zu treffen.

Unsere Erfahrung

Vor allem bei günstigen Stühlen mit Nackenstütze ist diese oft nicht wirklich ausgereift und lässt sich nicht selten unzureichend verstellen. Dadurch wirkt sie eher kontraproduktiv als hilfreich bei Nackenproblemen! Aus diesem Grund tendieren wir zu Modellen ohne Nackenstütze.

Worauf sollten Sie bei der Rückenlehne achten?

Eine großzügige Rückenlehne sollte vorhanden sein, um den gesamten Rücken zu stabilisieren. Besonders wichtig dabei ist eine ergonomische Form und gegebenenfalls eine Kopfstütze (je nach Bedarf).

Die Lordosenstütze passt sich der natürlichen S-Form der Wirbelsäule an und sollte daher sowohl höhen- als auch tiefenverstellbar sein. Sie forciert eine möglichst aufrechte Haltung und beugt Verspannungen effektiv vor.

Bei Bürostühlen mit Wippfunktion gibt es Unterschiede in der Neigung. Mit einer Wippfunktion wird die Muskulatur abwechselnd belastet, was wiederum gegen Verspannungen effektiv vorbeugt. Wichtig dabei ist nur, dass der Gegendruck an das Gewicht angepasst werden kann.

Mit Hilfe der Wippfunktion kann der natürliche Bewegungsdrang gestillt werden. Außerdem können Sie zwischen mehreren Sitzhaltungen variieren. Gegen eine Wippfunktion spricht wiederum, dass man diese gerne mal überstrapaziert. Permanentes Wippen macht einem selber und auch die Kollegen nervös. Vor allem, wenn die Mechanik irgendwann zu Quietschen beginnt. 😉

Was macht eine gute Sitzfläche aus?

Oberste Priorität hat die individuelle Einstellung an die jeweilige Körpergröße. Die Mindestbreite sollte bei 50 cm liegen. Damit Sie ausreichend Platz und Bewegungsfreiheit haben, sollte der Bürostuhl um 360° drehbar sein. Je nach Körpergröße ist es ratsam, auf Modelle mit Sitztiefenverstellung zurückzugreifen.

Sitzfläche Bürostuhl
Die Sitzfläche sollte angenehm, breit, aber auch nicht zu weich sein!

Ob Sie nun einen Bürostuhl mit beweglicher 3D-Sitzfläche wählen, hängt von Ihrer persönlichen Einstellung dazu ab. Einerseits fördert er den natürlichen Bewegungsdrang, andererseits aber kann dies auch ablenken und sich somit negativ auf die Produktivität auswirken.

Welche Rollen sind für welchen Untergrund geeignet?

Achten Sie beim Kauf Ihres Bürostuhls darauf passende Rollen für Ihren Boden zu kaufen. Für Parkett, Laminat, PVC oder andere Hartböden werden Hartbodenrollen benötigt. Sie sind wesentlich weicher und geben bei Widerstand nach. Somit wird auch verhindert, dass grober Schmutz in den Boden hineingedrückt wird.

Auf Teppichuntergründen wiederum werden Weichbodenrollen benötigt. Bestenfalls verfügt das Wunschmodell über Universal- oder Multifunktionsrollen, die für alle Böden geeignet sind. In vielen Fällen sind diese mit Bremsen oder einer Auto-Stopp-Funktion ausgestattet, damit der Stuhl beim Positionswechsel nicht wegrollt.

Manche Hersteller verzichten auf Rollen, sondern statten ihre Modelle mit Bodenschonern oder Standfüßen aus. Diese sind dadurch wesentlich stabiler. Allerdings sind Bürostühle mit Rollen deutlich gesundheitsfördernder, da man eher in Bewegung kommt. Aus praktischer Sicht spricht also gut wie alles für einen Bürostuhl mit (für den Boden passende) Rollen!

Bürostuhl Rollen
Die Rollen sollten sich auch für sensible Böden eignen!

Zusatz-Features bei Bürostühlen

Es gibt mittlerweile Bürostühle mit Liegefunktion oder Modelle mit Fußstütze. Selbst Bürostühle mit integrierter Massagefunktion findet man immer öfter in diversen Büros. Ob man bereit ist, in diese Hightech-Features zu investieren, ist eine persönliche (Kosten-Nutzen) Frage.

Am wichtigsten ist, dass Sie sich auf dem Bürostuhl wohlfühlen und er Ihren Bedürfnissen entspricht. Vielfältige Optionen ermöglichen unterschiedliche Nutzungsmöglichkeiten.

Unsere Meinung dazu

Entspannen tut man sich in der Regel dann wohl doch eher in einem verstellbaren Ohrensessel mit Massagefunktion oder auf der bequemen Couch im Wohnzimmer. Für das Arbeiten sind solche Sonderfunktionen bei einem Bürostuhl aus unserer Sicht dann doch eher überflüssig!

Was kostet ein guter ergonomischer Bürostuhl?

Die Kosten für einen guten ergonomischen Bürostuhl variieren. Es gibt günstige Einsteigermodelle bereits ab EUR 200,00 sowie top ausgestattete Hightech-Ausführungen mit sämtlichem Zubehör. Hier sind preislich kaum Grenzen gesetzt.

Die größten Unterschiede finden Sie bei den verarbeiteten Materialien, den zusätzlichen Features und den vielfältigen Einstellungsmöglichkeiten. Exklusive Bürostühle in Echtleder mit allem was das Herz begehrt sind natürlich in der oberen Preisklasse zu finden. Auch die Marke spielt beim Preis eine entscheidende Rolle.

Um die Entscheidung zu erleichtern, sollten Sie sich daher vorab Gedanken machen, worauf Sie Wert legen und welche Eigenschaften Ihr zukünftiger Bürostuhl haben sollte.

Die persönliche Körpergröße und das eigene Gewicht sind dabei entscheidende Faktoren. Außerdem sollten Sie sich überlegen, ob Ihr Bürostuhl mit Armlehnen ausgestattet sein sollte oder nicht.

Armlehnen bieten den Vorteil, dass man stets eine Ablagefläche für die Arme hat. Benötigt man hingegen mehr Bewegungsfreiheit, können sie Sie einschränken, weshalb Sie dann auf einen Bürostuhl ohne Armlehnen zurückgreifen sollten.

Qualität zahlt sich aus

Wer seinem Rücken ergonomisch etwas Gutes tun möchte, investiert in einen hochwertigen und langlebigen Bürostuhl. Oft scheitern günstige Modelle im Dauertest und weisen Sicherheitsmängel auf.

Ergonomisch Arbeiten
Ergonomisch Arbeiten

In diesem Beitrag finden Sie alle wichtigen Informationen rund um einen ergonomischen Arbeitsplatz. Worauf kommt es an? Worauf sollte man achten? 

Warum richtig Sitzen und ein guter Bürostuhl zusammengehören

Ein rückenfreundlicher Bürostuhl unterstützt und entlastet durch seinen Aufbau und durch seine Stützfunktion die Wirbelsäule. Allerdings gehört zu einem gesunden Büroalltag weitaus mehr als nur ein guter, ergonomisch korrekter Bürostuhl.

Vermeiden Sie deshalb unbedingt ein zu langes Verharren in einer festen Position. Das übt dauerhaft Druck auf einzelne Körperregionen aus und belastet diese Strukturen unnötig. Konzentrieren Sie sich stattdessen auf ein möglichst dynamisches Sitzen.

Wir verfügen in unserem Home-Office deshalb über einen hochwertigen Bürostuhl (von Yaasa) und über den aeris swopper Hocker. Diese Abwechslung macht für uns den entscheidenden Unterschied aus!

Dynamisches Sitzen für mehr Bewegung im Büro

Dynamisches Sitzen ist gleich bewegtes Sitzen. Dabei wird die Sitzposition häufig gewechselt und das Sitzen wird zu einer aktiven Tätigkeit. Man wechselt zwischen drei verschiedenen Sitzhaltungen: der vorderen, der aufrechten und der hinteren Sitzhaltung. Die Vorteile des bewegten Sitzens schnell zusammengefasst:

Mit einem entsprechenden Stuhl und dessen Ausstattung kann das gelingen. Allerdings möchten wir an dieser Stelle klarstellen, dass das die regelmäßigen Bewegungspausen keinesfalls ersetzt. Mit kurzen Sitz-Stopps verhindern Sie eine übermäßige Belastung einzelner Körperpartien und aktivieren Ihren Kreislauf. Beides fördert die Gesundheit und die Produktivität.

Tipp

Machen Sie mindestens 2-3x täglich einfache Dehn- und Mobilisationsübungen. Stehen Sie auf, dehnen sie ihren Nacken und strecken Sie sich so richtig durch. Gehen Sie eine Runde und bringen Sie damit Ihren Kreislauf in Schwung. 🙂

Was muss ein Bürostuhl am Arbeitsplatz können?

Ergonomie ist ein wesentliches Testkriterium. Ergonomische Bürostühle halten den Körper in Bewegung, unterstützen ihn und fördern ein gesundes Sitzen am Arbeitsplatz. Gerade für Personen, die ihren Arbeitstag vor dem Bildschirm verbringen, ist ein guter Bürostuhl wichtig.

Verstellbare Sitzhöhen und Sitzpositionen, flexible Rückenlehnen sowie eine neigbare Sitzfläche sind wesentliche Merkmale, die einen guten Bürostuhl ausmachen. Optimalerweise lässt sich die Sitztiefe verschieben und vorhandene Armlehnen lassen sich individuell an die Körpergröße anpassen.

Die dazu erforderlichen Handgriffe müssen einfach, schmerzfrei und mühelos von der Hand gehen. Idealerweise lasse sich alle Einstellungen im Sitzen vornehmen. Das spart Zeit und sorgt für eine optimale Sitzposition.

Unser Fazit zum ergonomischen Bürostuhl (Test)

Ergonomie ist ein wesentliches Kaufkriterium für einen guten Bürostuhl. Allerdings wird dieser Begriff häufig überspitzt verwendet, um den Verkaufserfolg zu fördern. Achten Sie auf die wesentlichen Produktmerkmale und vergleichen Sie verschiedene Modelle miteinander, bevor Sie eine endgültige Kaufentscheidung treffen.

Höhere Kosten stecken meist hinter der jeweiligen Markenbekanntheit, den verarbeiteten Materialien sowie den bewegungsfördernden Sitzmechanismen.

Oberste Priorität haben jedenfalls eine verstellbare Sitzhöhe, eine neigbare Sitzfläche und eine Rückenfläche inklusive Lordosestütze. Bedenken Sie, dass die Wahl des richtigen Bürostuhls wichtig ist, damit Sie dauerhaft bequem und ergonomisch korrekt sitzen. Jeder Mensch bringt unterschiedliche Voraussetzungen mit sich, daher müssen unterschiedliche Bedürfnisse gestillt werden.  

Sehen Sie den Kauf eines Bürostuhles am besten wie den Kauf einer Matratze. Sie verbringen darauf wahrscheinlich mindestens 8 Stunden täglich. Die Qualität und der Komfort müssen also unbedingt passen, damit Sie weiterhin gesund und fit arbeiten können!

Weitere spannende Inhalte zu diesem Thema

Im Folgenden finden Sie weitere Inhalte, die Sie interessieren könnten. 

Verwendete Quellen

Dieser Testbericht basiert zum Teil auf unseren eigenen Erfahrungen, zum Teil auf Testdaten von Stiftung Warentest sowie teilweise auf Produktbewertungen von Käufern.

Gerald Bacher
Gerald Bacher

Dank meines Masters in Sportwissenschaften weiß ich genau, worauf es beim Aufbau einer funktionalen Rückenmuskulatur ankommt. Außerdem bin ich leider selber Bandscheiben geplagt und berichte von meinen eigenen Erfahrungen.