Orthopädische Gesundheitskissen: Die Top-Produkte und für wen sie sich eignen

Ein orthopädisches Gesundheitskissen gibt Ihnen nachts den idealen Halt an den richtigen Stellen, um Nackenbeschwerden zu verhindern. Es hat die Aufgabe, unsere sensible Halswirbelsäule ergonomisch zu stützen und eine Krümmung der Wirbelsäule zu verhindern: hier finden Sie unsere Top-Produkte samt Kaufratgeber!

Gesundheitskissen für Ihre Bedürfnisse

Wir haben uns die Top-Produkte sowohl für Rücken-, Seiten-, als auch Bauchschläfer ganz genau angesehen. Hier finden Sie bestimmt auch für Ihre Schlafgewohnheiten das passende Produkt:

Fall hier nicht das passende Kissen für Sie dabei ist, könnte Sie auch diese Beiträge von uns interessieren:

Orthopädisch gesund schlafen

Die richtige Kopfunterlage zu finden kann in der Tat eine sehr schwierige Aufgabe sein. Je nach unserer bevorzugten Schlafposition, stellt dies verschiedene ergonomische Anforderungen an unser Kopfkissen.

Eine anatomisch korrekte Schlafposition ist unumgänglich für Ihre Rückengesundheit und Ihr Wohlbefinden am nächsten Morgen. Viele Menschen wachen schon mit Verspannungen auf – das schlägt nicht nur auf das Gemüt, sondern auch auf die Leistungsfähigkeit im Alltag.

Gesundheitskissen Test

Mit dem richtigen Kissen ist die Seitenlage eine angenehme Schlafposition!

Die Folge ist eine Kettenreaktion: wir sind müde, unkonzentriert und fühlen uns unwohl.  Doch das muss nicht so sein: orthopädische Kopfkissen sind eigens dazu konzipiert, den Kopf ausreichend zu stützen und für Wohlbefinden in der Nacht zu sorgen.

Dabei sind sowohl die richtige Form als auch eine optimale Stützkraft entscheidend – schließlich tragen Nacken und Hals das gesamte Gewicht unseres Kopfes. Ein wichtiger Punkt bei einem orthopädischen Kissen ist auf jeden Fall die Größe. Ein gutes Kopfkissen darf nicht zu groß sein. Einzig der Kopf und der Nackenbereich sollten auf der Schlafunterlage aufliegen, niemals aber die Schultern.

Gesundheitskissen Daunen

Daunenkissen bieten eine gute Stützkraft. Bild: ©Antonioguillem – stock.adobe.com

Orthopädische Kissen bieten an genau den richtigen Stellen einen ausreichenden Halt und erhöhen den Schlafkomfort deutlich. Ein weiterer wichtiger Punkt ist das Material.

Gerade der Nacken ist ein Bereich, an dem wir zum Schwitzen neigen. Daher ist eine ausreichende Feuchtigkeitsregulierung ein großer Punkt bei der Kaufentscheidung.

Nicht zu vergessen ist natürlich auch die Anpassung des Kopfkissens an Ihre jeweilige Schlafposition: sind Sie Rücken-, Seiten-, oder doch eher Bauchschläfer? Das ist immer die ganz entscheidende Frage bei der Kissen-Wahl.

So finden Sie Ihr Gesundheitskissen

Am Ende soll Ihnen unser Ratgeber noch einen Überblick über die Anforderungen eines guten orthopädischen Gesundheitskissens verschaffen.

Schlafposition Kissen-Wahl

Die Schlafposition spielt eine entscheidende bei der Kissen-Wahl.

Wie erwähnt, spielt gerade Ihre Schlafposition eine markante Rolle in der Auswahl Ihres Kissens. Halten Sie sich daher an diese Tipps:

  • Als Seitenschläfer ist ein Kissen wichtig, das den Raum zwischen Schulter & Kopf gut ausfüllt. Die Wirbelsäue ist gerade und die HWS wird genügend entlastet.
  • Rückenschläfer sollten auf eine optimale Stützung des Raums zwischen Rücken & Kopf achten. Ein flaches Kissen für Rückenschläfer ist sinnvoll, damit die Wirbelsäule sich nicht zu stark „krümmt“.
  • Als Bauchschläfer wählen Sie unbedingt ein niedriges & vor allem weiches Kissen. Dies verhindert Druckstellen und sorgt für maximalen Komfort.

Doch nicht nur die Form und die Größe, sondern auch das richtige Material ist entscheidend:

Daunenkissen Bauschkraft

Daunenkissen verfügen über eine besonders hohe Bauschkraft!

  • Viscoelastische Nackenstützkissen oder Gel Kissen passen sich an die individuellen anatomischen Voraussetzungen des Schläfers an. Der Druck des Kopfes wird besonders gut verteilt, die Halswirbelsäule wird perfekt gestützt und entlastet.
  • Aloe Vera Kissen bieten eine entzündungshemmende, immunstimulierende und wundheilende Wirkung. Sie fühlen sich besonders angenehm und entspannend an.
  • Wasserkissen: der Wasserkern sorgt für eine tolle Anpassungsfähigkeit der Höhe und Stützwirkung.
  • Daunenkissen wiederum sind aufgrund ihrer hohen Elastizität und Bauschkraft beliebt. Sie sind federleicht, extrem anschmiegsam und unglaublich komfortabel.
  • Naturhaarkissen sind unter anderem empfehlenswert aufgrund ihrer guten Feuchtigkeitsregulierung. Sie sind elastisch aber auch stabil und ausreichend fest. Beispiele für hochwertige Füllmaterialien sind: Merinowolle, Schafschurwolle oder Kamelhaar.

Eigenschaften eines Gesundheitskissen

Ein orthopädisches Kissen gestattet es der Halswirbelsäule, in ihrer natürlichen S-Form zu liegen. Daher sollte ein gutes Kopfkissen auch eine hohe Flexibilität vorweisen – schließlich wechseln die meisten ihre Position nachts doch einige Male. Ein zu hartes Kissen ist in den meisten Fällen hinderlich, da die Funktion der Nerven und Blutgefäße so gestört wird.

Video-Empfehlungen: in diesem Video finden Sie noch mehr Tipps zu den wichtigsten Kriterien bei der Wahl des Kopfkissens. Auch das folgende YouTube-Video bietet hilfreiche Informationen für die richtige Kissen-Wahl:

Generell eignen sich orthopädische Kissen also dazu, dem Kopf genügend Stützkraft zu bieten, die Halswirbelsäule zu entlasten und das Überstrecken der Hals- und Nackenmuskeln zu verhindern.

Sie verhindern typische Verspannungen und Beschwerden, wie etwa auch Kopfschmerzen, die sich häufig durch eine falsche Kopfunterlage ergeben. Um das Überdehnen oder Durchhängen der Wirbelsäule zu vermeiden, ist ein orthopädisches Kopfkissen also in vielen Fällen eine sehr gute Lösung.